Widerrufsformular-muster.com

Alles rund um das Thema Wiederrufsfomular


Die Rücksenderegelung in Deutschland ist besonders verbraucherfreundlich: Wer im Online-Shop einkauft, kann Waren von einem Wert über 40 Euro ohne Angabe von Gründen zurückschicken. Einzige Bedingung: Die Widerrufsfrist wird eingehalten. Diese Regelung ändert sich ab Juni 2014, ein entsprechendes Widerrufsformular – Excel bietet hier zum Beispiel eine perfekte Basis – wird eingeführt.

Ausprobieren wie im Laden

Kunden, die im Online-Shop bestellen, dürfen die bestellte Ware ausgiebig testen – ganz so, wie sie es im Laden auch tun würden. Kleidung darf anprobiert, Elektrogeräte dürfen ausprobiert werden. Für die gründliche Prüfung haben die Kunden 14 Tage Zeit, dann muss die Ware bei Nichtgefallen zurückgesandt werden. Die Kosten für die Retoure trägt aktuell ab einem Warenwert von 40 Euro der Verkäufer. Der hat auch die Pflicht, in einer Widerrufsbelehrung zu erläutern, wann das Rückgaberecht erlischt. Gibt es diesen Hinweis nicht, dann hat der Online-Händler Pech gehabt und muss auch benutzte Ware oder Ware in beschädigter Originalverpackung zurücknehmen. Einen Wertersatz für übernutzte Produkte darf er dann nicht fordern.

Was sich für deutsche Kunden ändert

Ab Juni 2014 ändert sich für deutsche Online-Shopper einiges – zumindest theoretisch. So muss der Käufer die Kosten für die Rücksendung unabhängig vom Warenwert selbst tragen, jedem zurückgeschickten Paket muss ein Widerrufsformular beigefügt sein. Dieses Formular legt der Händler zum Ausfüllen direkt bei. Wer lieber mit dem PC als mit der Hand ausfüllt, der kann ein Widerrufsformular als Excel Vorlage nutzen und sich dadurch Zeit sparen.

Retourekosten ja oder nein – Entscheider sind die Unternehmen

Die Verbraucherrichtlinie verpflichtet die Unternehmer nicht dazu, die Rücksendekosten auf den Kunden abzuwälzen. Aus Kulanzgründen und als Service steht es jedem Händler frei, nach wie vor für die Portokosten aufzukommen. Das Widerrufsformular ist allerdings dennoch Pflicht und gewährleistet, dass der Widerruf rechtskonform abgewickelt ist. Es bleibt abzuwarten, welche Händler die Vorteile nutzen – auf jeden Fall kommt mit der neuen EU-Richtlinie frischer Wind in den Wettbewerb der Online-Shops.

Weitere Informationen zum Wiederrufsfomular finden sie hier auf diesen Seiten